Messung der Liefertreue von Pilz über SAPLiefertreuemessung bei Pilz

Supererfolgreich sind sie bei Pilz: Das internationale Unter­neh­men mit Stammhaus in Ostfildern bei Stuttgart ist welt­weit agie­render Technologieführer in der sicheren Automatisie­rungstechnik. Lösungen von Pilz sorgen dafür, dass Gepäckförder­anlagen in Flughäfen sicher laufen, Theaterkulissen sich reibungslos bewegen und Seil- oder Achterbahnen sicher un­terwegs sind. Dazu gibt es die Steuer- und Überwachungstech­nik, Sensorik und auch Motion Control von Pilz.

Pilz hat 24 Tochtergesellschaften auf 5 Kontinenten, seine Großhändler und deutschen Kunden, die termingerecht zu beliefern sind.

Ziel des Projektes war es deshalb, die Kundenzufriedenheit zu steigern und die knappe Ware in Zukunft gezielter, gerechter und schneller zu verteilen. Am Anfang stand dabei eine Analyse: Waren alle Beschwerden denn auch gerechtfertigt? Und was genau führte zur Lieferverzöge­rung bzw. wurden vielleicht auch falsche Termine mitgeteilt?

Aufschluss gibt dazu jetzt die Messung der Liefertreue, die als neue Auswertung im Logistik-Info-System im R3 bei Pilz angelegt ist. Solche Aus­wertungen sind normalerweise ein Fall für SAP Business Intelligence oder SAP BW, wie viele noch sagen, aber Pilz hat dieses Modul nicht im Einsatz, und für diesen Zweck ist das gute, alte LIS völlig ausreichend. Die neue Messung der Liefertreue hält fest, wann der Kunde die Ware haben wollte, welcher Liefertermin ihm als erstes und letztes genannt und wann dann tatsächlich geliefert wurde.

Neu und sehr effektiv ist auch die Änderung des SAP Monitors für die Produktionsplanung. Normalerweise wird die Bedarfsrechnung in SAP kurzfristig vorgenommen, etwa mit einem Vorlauf von etwa 2-4 Wochen. Auch Langfristaufträge erscheinen normalerweise erst in diesem Zeitraum im SAP-Monitor. Da im Anlagen- und Maschinenbau die Kunden häufig Wunschtermine angeben, die noch Monate ausstehen, wäre die Angabe eines geprüften Verfügbarkeitstermins bei diesen Langfristaufträgen nicht möglich. Jetzt werden im Monitor alle Aufträge angezeigt, die noch zu bearbeiten sind, und Vorschläge können automatisch bestätigt, aber auch manuell vorgeplant werden. Für Pilz eine einfache, sinnvolle Lösung!

Schon jetzt zeichnet sich ab, dass die Sofort­maßnahmen zu Verbesserungen in puncto Liefertreue geführt haben und dass bei einigen Warengruppen alles in bester Ordnung ist und bei anderen noch Verbesserungspotenziale liegen. Alle zufrieden also - und vor allem die Kunden von Pilz! 

amotIQ solutions ist eine IT-Beratung, die sich auf Prozesse in Vertrieb, Logistik und SCM spezialisiert hat. 2004 als SAP Beratung gegründet, finden wir heute für unsere Kunden sowohl SAP- als auch Non-SAP Lösungen, passend zu ihren heterogenen Systemlandschaften. Wir sind Mitglied der amotIQ Gruppe mit mehr als 500 Mannjahren Experten-Know-how. Langjährige, übergreifende Prozess- und Projekterfahrung und kurze Entscheidungswege zeichnen uns aus. Erfahren, innovativ, flexibel und schnell sind wir für unsere Kunden da und genau dafür steht unser flinker Roadrunner "Justin".

Standort Saarland
amotIQ solutions GmbH
Innovationsring 9
66115 Saarbrücken
info@amotiq.eu
Tel. +49 681 95028-00
Standort Nordrhein-Westfalen
amotIQ solutions GmbH
Thomas-Mann-Str. 2
53111 Bonn
info@amotiq.eu
Tel. +49 228 850288-0