Schulungen - Einbindung von Webservices in SAPWebServices bei Lidl

Web-Services ist für die IT-Industrie der erste ernst zu nehmende Hype nach dem Platzen der E-Business-Blase. Der Wunsch und das Ziel, auf Basis einfacher und bereits sehr verbreiteter Basisstandards - Soap, WSDL und UDDI - neue serviceorientierte Software-Architekturen zu bauen weckt die Neugier für diese Technologie. Auch die Walldorfer SAP AG hat diesen Trend erkannt.

Grundsätzlich gibt es die Möglichkeit, SAP-Programme als Web-Services zu publizieren und umgekehrt aus SAP heraus externe Web-Services aufzurufen. Zu nennen ist hier eine Vielzahl von Beispielen bei denen Unternehmen ihren Partnern Anwendungen zur Verfügung stellen und sich diese damit beispielsweise einen Bestell- oder den Rechnungsstatus ansehen können.

Auch Preisanfragen, Abrechnungen oder die Verfügbarkeitsprüfung von gewünschten Produkten (Available to Promise) etwa für die Logistikplanung via Web-Services zugängig machen, ist heute Usus.

Bei der Entwicklung von Web-Services mit SAP-Werkzeugen lassen sich grundsätzlich kurz- und langfristige Ansätze unterscheiden.
Der kurzfristige Ansatz: Ein Unternehmen hat ein SAP-System und möchte dies mit externen Web-Service-Applikationen verbinden oder eine eigene SAP-Anwendung nach außen darstellen.
Beim langfristigen Ansatz geht es darum, die komplette IT-Landschaft auf eine serviceorientierte Architektur umzustellen mit dem Ziel, alle Applikationen eines Unternehmens - seien sie von SAP oder auch anderen Herstellern - über eine Integrationsplattform zu koppeln und zu orchestrieren.
SAP unterstützt grundsätzlich beide Ansätze und stellt dazu Netweaver als technische Plattform bereit.

Das Lebensmittel-Filialunternehmen Lidl geht nun die ersten Schritte in die Richtung Web Services. Dazu wurden in einem ersten Schritt mehrere Schulungen an Praxisbeispielen von Lidl durchgeführt und als Template umgesetzt.

Somit sind die Entwickler bei Lidl für die kommenden Herausforderungen gewappnet und können die zukünftigen Aufgaben im Web Service Umfeld selbst lösen.

amotIQ solutions ist eine IT-Beratung, die sich auf Prozesse in Vertrieb, Logistik und SCM spezialisiert hat. 2004 als SAP Beratung gegründet, finden wir heute für unsere Kunden sowohl SAP- als auch Non-SAP Lösungen, passend zu ihren heterogenen Systemlandschaften. Wir sind Mitglied der amotIQ Gruppe mit mehr als 500 Mannjahren Experten-Know-how. Langjährige, übergreifende Prozess- und Projekterfahrung und kurze Entscheidungswege zeichnen uns aus. Erfahren, innovativ, flexibel und schnell sind wir für unsere Kunden da und genau dafür steht unser flinker Roadrunner "Justin".

Standort Saarland
amotIQ solutions GmbH
Innovationsring 9
66115 Saarbrücken
info@amotiq.eu
Tel. +49 681 95028-00
Standort Nordrhein-Westfalen
amotIQ solutions GmbH
Thomas-Mann-Str. 2
53111 Bonn
info@amotiq.eu
Tel. +49 228 850288-0